E-Commerce
März 23, 2022

Online ein Modegeschäft starten (7 wichtige Schritte)

Rabia
Content Marketing Specialist
online

Hast du schon immer den Traum gehabt ein eigenes Modegeschäft zu gründen? In diesem Blogbeitrag haben wir für dich eine Schritt-für-Schritt Anleitung vorbereitet-

Online Kleider verkaufen ist heutzutage sehr populär geworden und ist eines der vorteilhaftesten E-Commerce Kategorien. Der Verbrauch von Textil Produkten steigt immer wie mehr und alle grossen und kleinen Marken versuchen sich dem E-Commerce Handel anzupassen. Der hohe Verbrauch an Textil Produkten übers Internet stellt für Unternehmer/innen eine gute Gelegenheit dar. 

In diesem Blog Beitrag lernst du, wie du online ein Modegeschäft starten kannst und was du dafür benötigst.

Statistiken Kleiderverkauf

  • 98% der Online-Bekleidungskonsumenten denken, dass Kundenbewertungen im Kaufprozess sehr wichtig sind
  • 43% der Verkäufe entstehen durch Werbung
  • Am meisten beeinflusst die Gruppe zwischen 16 – 35 Jahre den den online Kleiderverbrauch

Wenn du ein Modegeschäft starten möchtest aber nicht weisst, wo du anfangen sollst, dann führe diese Schritte aus, um einen Einstieg in die E-Commerce Welt zu machen:

1 – Wähle eine Kleider Kategorie aus

online

E-Commerce ist ein wettbewerbsintensiver Markt. Der Verbraucher kann viele Produkte in kurzer Zeit vergleichen, die Produktauswahl ist hoch und der Detailhandel kann auf die Produkte zugreifen. Darum solltest du deine Produkte mit Vorsicht wählen. 

Marktforschung: Bevor du entscheidest, was du verkaufen möchtest, solltest du den Markt detailliert untersuchen. Die grossen Händler, die meist verkauften Produkte, Preispolitik und Produkte, die deiner Meinung nach fehlen. 

Produktgruppe bestimmen: Wähle deine Produktgruppe mit den Informationen, die du von deiner Marktforschung herausgefunden hast. 

Wähle deine Zielgruppe: Nachdem du deine Produktgruppe ausgewählt hast, musst du deine Zielgruppe wählen. Mit den Metriken wie Alter, Geschlecht, Lokalisierung, Interessen, Konsumtrends kannst du deine Zielgruppe auswählen. 

Wähle einzigartige Produkte: Du solltest einzigartige Produkte auswählen. So erleichtert sich der Wettbewerb für dich gegen die grossen Konkurrenten oder Verkäufer, die ihre Wurzeln ausgebreitet haben.

Verkaufe mit Freude: Egal, welche Arbeit du leistest, mache es mit Freude. Darum solltest du eine Produktgruppe wählen mit der du gerne verhandelst. 

Verfolge die Trends: Die Mode Branche ändert sich stetig. Ein Jahr ist ein Produkt im Trend und das nächste Jahr wiederum nicht. Darum solltest du die Mode und die Trends verfolgen. 

2 – Erstelle einen Wachstumsplan

online

Bevor du mit E-Commerce anfängst, solltest du dir einen Wachstumsplan erstellen. Der Plan hilft dir dabei die Schritte vorherzusehen. So machst du viel sichere Schritte und wächst nach deinem Plan. 

3 – Wähle deine E-Commerce Plattform

online

Wähle eine E-Commerce Plattform aus. Es hat zwei verschiedene Plattformen: Fertige E-Commerce Plattformen und Open-Source E-Commerce Plattformen. Im Gegenteil zu Open-Source E-Commerce Plattformen sind fertige E-Commerce Plattformen viel leichter zu bedienen. 

4 – Bereite dich technisch vor

online

Nachdem du dich für eine E-Commerce Plattform entschieden hast und auf deine Domain weitergeleitet hast, musst du dich noch technisch ausrüsten. Schauen wir uns die technischen Bedürfnisse deiner Website an:

  • Mobilfreundlich
  • Sicherheitszertifikat
  • Gesetzliche Verträge
  • Zahlungssysteme

5 – Organisiere deinen E-Commerce Shop

online

Nachdem du deine E-Commerce Website erstellt hast und technisch ausgerüstet bist, kannst du anfangen deinen E-Commerce Shop zu organisieren. Deine E-Commerce Website ist wie dein physisches Modegeschäft.

6 – Fange mit Marketing an

Digital Marketing

Das schwierigste Problem für neu gegründete Unternehmen, ist es Kunden zu finden. Du kannst nicht erwarten, dass Kunden von selbst kommen. Dies ist auch im E-Commerce der Fall. Du kannst deine Website mit digitalen Marketing Methoden hervorheben. Die beste Marketing Methode für die Textil Branche sind die sozialen Medien. Das hilft dir auch Traffic für deine Website zu generieren. 

Damit du deine Werbekosten tief halten kannst, musst du deinen organischen Traffic erhöhen. Organischer Traffic sind Besucher, die durch die Suchmaschinen direkt deine Website besuchen. Dies nennt sich SEO (Suchmaschinenoptimierung). 

7 – Verwalte deine Unternehmung

Unternehmung

Nach deinen Marketing Kampagnen, bist du bereit dein Modegeschäft zum Laufen zu bringen. Du wirst Bestellungen erhalten. Die Bestellungen musst du den Kunden weiterleiten und kannst mit den Lager, Logistik, Bericht, Buchhaltungs Operationen anfangen. 

Hier sind ein paar Operationen, die du im E-Commerce leiten musst:

  • Verkauf
  • Versand
  • Produkt
  • Lagerzählung

Teste 14 Tage kostenlos die schnellste E-Commerce Plattform der Welt und verkaufe deine Produkte weltweit mit ikas!

Abonniere unseren Newsletter

Wir sind
immer für dich da!

Jetzt Kontaktieren
©2022 ikas Tech GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
deCountryFlag
Deutsch
enCountryFlagEnglischtrCountryFlagTürkisch