Share Trigger – Top 6 Tipps

Rabia
Lesedauer: 4 Minuten
Share Trigger

Hast du schon einmal von Share Trigger gehört? Wenn nicht, dann lese diesen Blogbeitrag und sehe zu wie sich deine Inhalte rasant im Internet verbreiten.

Es ist heutzutage sehr schwierig Inhalte zu schreiben, die sich rasant im Internet verbreiten und viele Likes bekommen. Gibt es vielleicht eine geheime Formel dafür? Die geheime Formel sind Share Triggers. Share Triggers sind Elemente, die Leute dazu führen einen Inhalt zu teilen. 

Möchtest du das dein Inhalt sich rasant im Internet verbreitet? Dann bist du hier genau richtig. Hier erfährst du 6 Share Trigger Tipps, die du in deinen Inhalt integrieren kannst. 

1️⃣ Share Trigger: Informationslücken

Wir Menschen lieben Informationen, welche uns Klarheit über ein Thema bringen. Das heisst du solltest in deinen Inhalt Informationslücken einfügen, die du dann beantwortest. 

Beispiel:

Du schreibst am Anfang deines Textes, dass Grüntee sehr viele gute Wirkungen hat aber warnst vor Nebenwirkungen, die du später im Text erwähnen wirst. Der Leser liest deinen Inhalt weiter, um die Nebenwirkungen des Grüntees herauszufinden.

2️⃣ Share Trigger: Erstelle unvergessliche Inhalte

Stell dir vor, jeden Tag werden 2.4 Mio. Blogs veröffentlicht. Darum ist es sehr wichtig unvergessliche Inhalte zu veröffentlichen, die in den Köpfen der Leser bleibt.

Doch wie kannst du das erreichen?

Schritt 1: Finde eine weit verbreitete Meinung oder Thema in deiner Branche, über die du schreiben möchtest.

Schritt 2:  Drehe die Meinung oder das Thema auf den Kopf

Schritt 3: Schaue in Google nach, ob dieses Thema schon mehrfach behandelt wurde. Wenn dieses Thema mehrmals behandelt wurde, dann kehre wieder zu Schritt 1 zurück. 

Schritt 4: Fülle deinen Inhalt mit glaubwürdigen Daten wie zum Beispiel Umfragen, Fallstudien oder Statistiken. 

3️⃣ Share Trigger: Handlungsaufforderungen am Schluss 

Wenn ein Leser am Schluss deines Inhaltes ist, fragt es sich “Was soll ich jetzt tun”. Genau diesen Vorteil solltest du ausnutzen. Du fragst am Schluss deines Textes für die Teilung deines Inhaltes oder einen Kommentar.

4️⃣ Share Trigger: Design

Das Design eines Inhaltes ist eines der wichtigsten Aspekte, die viele unterschätzen. Den das Design hilft den Lesern dabei sich zu entscheiden, ob sie bleiben oder gehen möchten. Ausserdem beeinflusst es die Bereitschaft, deinen Inhalt zu verlinken und zu teilen. 

5️⃣ Share Trigger: Hilfreicher Inhalt

Veröffentliche Inhalte, welche deinen Lesern etwas beibringt. Das kann zum Beispiel eine Schritt-für-Schritt Anleitung sein, Rezepte, Checklisten oder kostenfreie Tools. 

Es ist wichtig, dass du die Schritte einfach erklärst, so dass die Leser deine Anleitung in 5 bis 10 Minuten gelesen haben. 

6️⃣ Share Trigger: Integriere Influencer

Eines der besten Share Triggers, sind Influencer in deinen Inhalt zu integrieren. Hier sind 3 Schritte, wie du einen Influencer in deinen Inhalt integrieren kannst:

Schritt 1: Sende einem Influencer, welcher in der gleichen Branche ist wie du, eine E-Mail mit einfachen Fragen über ein Thema. Erwähne ausserdem in der E-Mail, dass du die Antworten in deinen Inhalt integrieren wirst

Schritt 2: Integriere die Antworten des Influencers in deinen Inhalt. 

Schritt 3: Nachdem du deinen Inhalt veröffentlicht hast, sendest du dem Influencer eine E-Mail in welcher du schreibst, dass du deinen Inhalt veröffentlicht hast. Ausserdem fragst du, ob er deinen Inhalt auf seinen Sozialen Medien teilen würde. 

So jetzt weisst du, was Share Triggers sind und wie man sie anwendet. Welche Share Triggers wirst du in deinem nächsten Inhalt ausprobieren? Lass es mich in den Kommentaren wissen. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

E-Commerce Neuigkeiten und Tipps direkt an meine E-Mail Adresse senden

Ich bin damit einverstanden per E-Mail Neuigkeiten und Updates über Produkte und Dienstleistungen zu erhalten

Kontaktiere uns
Mo-Sa 09:00-00:00
07361-8292940
©2022 ikas Tech GmbH. Alle Rechte vorbehalten.