PostFeatured

Letztes Update: 21.11.2023

Marge berechnen: Definition und Formel

author

Rabia Taskiran

Content Marketing Specialist

Letztes Update: 21.11.2023

3 min

Die Marge ist einer der wichtigsten KPIs eines Unternehmens und gibt einen genauen Überblick über den Gewinn und die Rentabilität. Anhand der Höhe der Marge kann man feststellen, wie erfolgreich ein Unternehmen ist.

In diesem Blog erklären wir dir, was eine Marge ist und wie man sie berechnet. 

Marge berechnen

Marge vs. Gewinn

Auch wenn viele denken, dass die Marge und der Gewinn das Gleiche sind, gibt es einen kleinen Unterschied zwischen ihnen. Die Marge ist die Differenz zwischen Verkaufspreis und Einkaufspreis. Der Gewinn hingegen ist die Marge abzüglich aller Fixkosten.

Was ist die Marge?

Die Marge stellt den Deckungsbeitrag eines Unternehmens dar und ist damit nicht dasselbe wie der Gewinn. Die Marge dient dazu, alle Kosten, die mit dem Unternehmen verbunden sind, abzudecken – wie z. B. die Büromiete.

Beispiel: Du kaufst einen Schallplattenspieler für 50 Euro und verkaufst diesen auf deiner Website oder auf eBay für 150 Euro, dann beträgt die Marge 100 Euro netto.

Die Marge wird auch Gewinnspanne oder Handelsspanne genannt. 

Was ist die Gewinnmarge?

Die Gewinnmarge ist der Gewinn aus dem Verkauf deiner Produkte abzüglich der direkten Kosten (Kosten, die während des Verkaufs anfallen).

Weitere Margen:

Bruttomarge

Betrag vom übrig gebliebenen Umsatz (Summe aller Einnahmen eines Unternehmens). Bei der Bruttomarge werden die Herstellungskosten vom Verkaufspreis abgezogen.

Berechnung: Verkaufspreis – Selbstkosten / Verkaufspreis x 100

Nettomarge

Auch die Nettomarge ist der Betrag vom übrig gebliebenen Umsatz. Der einzige Unterschied besteht darin, dass hier alle Kosten des Unternehmens berücksichtigt werden.

Berechnung: Verkaufspreis – alle Kosten / Verkaufspreis x 100

Operative Marge

Die operative Marge zeigt das Verhältnis eines Unternehmens zum Umsatz. Hier werden die Finanzierungs- und Steuereffekte nicht berücksichtigt, das heißt, die operative Marge zeigt den Gewinn vor Steuer- und Zinsabzug.

Berechnung: EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) / Umsatz

Wie berechnet man die Marge?

Um die Marge zu berechnen, kannst du diese Formel verwenden:

Verkaufspreis – Selbstkosten = Marge

Wie wird eine Gewinnmarge berechnet?

Die Gewinnmarge kannst du mit dieser Formel berechnen:

Profit / Umsatz x 100 = Gewinnmarge

Wie wird die Bruttogewinnmarge berechnet

Die Bruttogewinnmarge lässt sich mit dieser Formel folgendermaßen berechnen:

Umsatz – Produktkosten / Umsatz x 100 = Bruttogewinnmarge

FAQ zur Gewinnspanne

Ist eine hohe Marge gut?

Eine hohe Marge ist gut und bedeutet, dass das Unternehmen seine Kosten decken kann und gleichzeitig einen guten Gewinn erzielen kann.

Ist Marge gleich Gewinn?

Marge und Gewinn sind nicht das Gleiche. Die Marge stellt den Deckungsbeitrag dar, mit dem alle Kosten vom Unternehmen abgedeckt werden. 

Muss die Marge immer positiv sein?

Damit das Unternehmen überhaupt überleben kann, sollte die Marge immer positiv sein.

Wie hoch darf die Marge sein?

Jede Branche hat eine andere Marge. Unternehmen mit hohen Herstellungskosten müssen eine andere Marge haben als diejenigen, bei denen das nicht der Fall ist.

Könnte dich auch interessieren:

author

Rabia Taskiran

Content Marketing Specialist

Ähnliche Beiträge

E-Commerce-Geschäftsmodelle: Strukturen, Strategien und Erfolgsbeispiele

Wenn du im Onlinehandel Fuß fassen möchtest, hast du die Qual der Wahl. Du musst dir nicht nur die Frage stellen, was du verkaufen möchtest oder welche Zielgruppe dein Angebot anspricht. Es ist auch wichtig, ein Geschäftsmodell zu wählen, das zu deinem Vorhaben passt und nachhaltigen Erfolg verspricht. Doch welche E-Commerce-Geschäftsmodelle gibt es überhaupt und […]

E-Commerce
OtherBlogFeatured

B2B (Business to Business): Definition und Beispiele

Welches Geschäftsmodell ist das richtige für mich? Wer ein Unternehmen gründen möchte, steht schon früh vor dieser Entscheidung. Damit einher geht die maßgebliche Frage, welcher Kundenkreis ins Visier genommen werden soll: Geschäftskunden oder Endverbraucher? Die Antwort darauf ist wegweisend für die gesamte Unternehmensplanung. Wer ein B2B-Unternehmen gründen will, das sein Angebot an Geschäftskunden richtet, steht […]

E-Commerce
OtherBlogFeatured

100+ Onlineshop-Ideen für dein E-Commerce-Projekt (2024)

Der E-Commerce ist fester Bestandteil unseres Alltags geworden, die Namen vieler erfolgreicher Online-Unternehmen kennt heutzutage jeder. Einen eigenen Onlineshop zu eröffnen und Waren online zu verkaufen, ist ein beliebtes digitales Geschäftsmodell geworden. Laut Listflix gibt es in Deutschland über 63.000 Onlineshops, die zusammen einen Jahresumsatz von 72 Mrd. € verzeichnen. Doch der Aufbau eines virtuellen […]

E-Commerce
OtherBlogFeatured

Digitale Produkte verkaufen: 24 Produktideen & Tipps [2024]

Wir nutzen Apps, Online-Services und Computerprogramme; wir arbeiten in der Cloud, streamen Filme und Serien, hören Podcasts, lesen Online-Magazine und nutzen Content, Vorlagen und Printables, die wir zuvor heruntergeladen haben: Der Konsum und die Verwendung digitaler Produkte sind fester Bestandteil unseres privaten und beruflichen Alltags. Du möchtest digitale Produkte selbst herstellen und online verkaufen? Wie […]

E-Commerce
OtherBlogFeatured

Die besten Onlineshops in Deutschland

Sich an den Erfolgen ein Beispiel nehmen und aus ihren Fehlern lernen: Wenn du einen erfolgreichen Onlineshop führen möchtest, kann es nicht schaden, die Großen der Branche zu kennen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen. Denn bei den erfolgreichsten, bekanntesten und umsatzstärksten Onlineshops in Deutschland lässt sich garantiert das ein oder andere abschauen. Doch wer sind […]

E-Commerce
OtherBlogFeatured

Abonniere unseren Newsletter

contact-person
contact-person
contact-person

Wir sind immer

für dich da!

00 800 4527 12 66