⚡Unbegrenzt E-Commerce geniessen!

07361-8292940
E-CommerceApr. 05, 2022

E-Commerce Trends (Top Trends für 2023)

Rabia Taskiran
Content Marketing Specialist

Momentan sind in den Medien die Pandemie und das Thema Nachhaltigkeit aktuell. Natürlich haben diese Themen auch Auswirkungen auf den Onlinehandel und die E-Commerce Trends.

Darum solltest du schon jetzt die kommenden E-Commerce Trends kennen und dich frühzeitig darauf vorbereiten, um davon zu profitieren. 

Live Commerce

trends

Innerhalb wenigen Jahren hat sich das Live Commerce in China rasant entwickelt. Zwei Drittel der Chinesen haben 2020 über Live Commerce Produkte eingekauft. Ein paar Marken in Deutschland haben dieses Potenzial schon erkannt. Doch was genau ist eigentlich Live Commerce? In einem Livestream präsentieren Influencer oder Mitarbeiter einer Unternehmung die Produkte an die Zuschauer.

Ein wichtiges Element beim Live Commerce: Die Zuschauer können direkt auf den Stream reagieren, Kommentare schreiben oder Fragen stellen, die live von den Influencer und Mitarbeitern beantwortet werden.

Seit der Corona-Pandemie ist das Interesse am Live Commerce gestiegen, weil viele durch die Lockdowns in die digitale Welt verlagert wurden. Dabei blieb die persönliche Beratung aber entfernt.

Die Zuschauer verbringen mehr Zeit mit der Marke als bei einer Anzeige. Ausserdem sind zeitlich begrenzte Angebote während den Livestreams richtige Conversion Rate Booster. Spiele und Giveaway-Aktionen sorgen dafür, dass die Zuschauer länger dabei bleiben.

Damit du Livestreams nach Wunsch und Bedarf anbieten kannst, solltest du ein flexibles Shopsystem haben, das headless und API getrieben sein sollte.

ReCommerce

trends

Das Second Hand Konzept ist schon lange bekannt. Seit der Corona-Pandemie sind sich viele Menschen preisbewusster, und freuen sich hochwertige Produkte zu günstigen Preisen zu kaufen.

Die Kurzform “Re” bedeutet “reverse”. Du kannst zum Beispiel eine Kategorie “Second Hand” in deinem Shop eröffnen und so dein Image stärken. Ausserdem kannst du neue Kundensegmente gewinnen, die sich zum Beispiel Produkte im Neuzustand nicht leisten können. Die jüngere Zielgruppe, die mit der Nachhaltigkeit aufgewachsen ist, legt besonderen Wert darauf und tragen zum ReCommerce Wachstum bei.

Verwandte Blogbeiträge: Wie starte ich mit E-Commerce?

Hybrid Commerce

trends

Digitale und physische Einkaufserlebnisse verfliessen miteinander. Schon seit längerer Zeit recherchieren Menschen online und kaufen später offline im Laden ein. Hybrid Commerce umfasst online und offline verschiedene Kanäle im Einkaufserlebnis.

Unternehmen sollten sich auf das Kundenerlebnis konzentrieren, darum lohnt es sich seine Kanäle zu erweitern. Hier sind ein paar Möglichkeiten, wie du dich online und offline verbinden kannst: 

  1. Click&Collect: Die Kunden kaufen online ein Produkt ein und holen es dann im Laden ab.
  2. Click&Reserve: Die Kunden reservieren ein Produkt und können es dann im Laden ausprobieren. Bei Gefallen können die Kunden das Produkt kaufen. 
  3. Rückgabe: Der Kunde kann das Produkt im Laden zurückgeben oder umtauschen, das er online eingekauft hat.
  4. Ship from Store: Der Versand des Produktes erfolgt direkt aus einem Store.

Hybrid Commerce ermöglicht eine echte Omnichannel-Strategie. Kunden, die lieber online bestellen und sich das Produkt liefern lassen, können das auch nach einer persönlichen Beratung im Geschäft tun. Oder Kunden, die lieber vor der Online Bestellung das Produkt im Laden anfassen möchten. Hybrid Commerce ermöglicht mit digitalen und physischen Kanälen das beste Kundenerlebnis. 

Am Anfang können dir diese drei Trends für deine Logistik und Prozesse eine Herausforderung darstellen. Auch Fragen in anderen Bereichen können auftauchen, wie zum Beispiel die Änderungen bei den Zahlungen und Erstattungen. Damit du das Potenzial des Hybrid Commerce langfristig realisierst, brauchst du ein leistungsfähiges und skalierbares System. Natürlich auch Motivation neue Wege zu gehen. 

Genau hier ist die E-Commerce Plattform von ikas perfekt geeignet. Mit der E-Commerce Plattform von ikas kannst du deine Zahlungen, Rückerstattungen, Logistik und alle deine Prozesse ganz leicht verwalten.

Teste 14 Tage lang kostenlos die E-Commerce Plattform von ikas!

D2C (Direct-to-Consumer)

Bei D2C haben Unternehmen direkten Kontakt mit ihren Kunden, um ihre Produkte zu verkaufen. Mit diesem Trend kannst du deine Kundenbindung stärken und die Treue deiner Kundschaft gewinnen. Dank D2C kannst du viele Einblicke von Kunden sammeln und dein Produkt verbessern.

Omnichannel

Mit Omnichannel verknüpfst du online und offline Handel zusammen. Das heisst du benutzt mehrere Verkaufskanäle wie dein physisches Geschäft, dein Onlineshop, deine Social Media Kanäle usw. und kannst so deinen Kunden ein reibungsloses Einkaufserlebnis anbieten.

Zum Beispiel sieht ein Kunde ein Video von deinem Produkt auf deinem Instagram Profil und besucht dann deinen physischen Laden, um es zu kaufen.

Verwandte Blogbeiträge: Zuhause Geld verdienen

Smartphone Shopping

Die meisten Menschen, vor allem die jüngere Generation, kaufen von ihrem Smartphone aus ein. Darum solltest du deinen Onlineshop nicht nur für Computer sondern auch für mobile Geräte optimieren.

Mit ikas kannst du im Theme Editor deinen Onlineshop für Computer, Smartphone und Tablets anpassen. So haben deine Kunden ein reibungsloses Einkaufserlebnis auf allen Geräten.

Live Shopping

Zeige deinen Kunden in Echtzeit deine Produkte und verkaufe sie während der Live Übertragung. Während der Live Übertragung kannst du die Fragen deiner Kunden beantworten und alle Funktionen deiner Produkte präsentieren.

Verwandte Blogbeiträge: Headless Commerce

Abonniere unseren Newsletter