E-Commerce
Apr. 13, 2022

Durchschnittlicher Bestellwert erhöhen (9 Tipps für 2022)

Rabia
Content Marketing Specialist

In diesem Blogbeitrag geben wir dir 6 Tipps, die dir helfen werden deinen Bestellwert während den Feiertagen zu erhöhen. Der Bestellwert erfordert viel Aufwand in verschiedenen Aspekten wie Planung, Logistik, Marketing, Werbung, Bedarfsprognose, Website Design usw. 

Wenn du versuchst den Bestellwert zu erhöhen, überzeugst du Menschen dazu mehr als ein Produkt zu kaufen. Deine Produkte sollten nicht nur unwiderstehlich sein, sondern auch sehr kost-effektiv im angebotenen Preis.

Heutzutage ist es schwierig Kunden zu gewinnen und die Werbekosten werden jeden Tag teurer. Ausserdem haben Menschen andere Optionen und Marktplätze, wo sie ähnliche Produkte finden können.  

Was ist der durchschnittliche Bestellwert?

Nehmen wir an du hast einen Gesamtumsatz von 5’000 Euro und 200 Bestellungen. Das heisst ein Kunde gibt bei deinem Onlineshop durchschnittlich 25 Euro aus. Dieser Wert ist dein durchschnittlicher Bestellwert.

9 Tipps zur Erhöhung des durchschnittliches Bestellwertes

1. Gebe Produktempfehlungen

Das ist nur ein einfacher Schritt, um den Bestellwert deines Onlineshop’s zu erhöhen. Du musst deinen Nutzern Empfehlungen geben, wenn sie eine bestimmte Seite besuchen. Zum Beispiel, wenn sie eine Seite mit elektronischen Geräten besuchen, kannst du passende Accessoires wie zum Beispiel eine Handyhülle anbieten. 

2. Up-Selling

Up-Selling ist eine Verkaufstaktik, die Kunden überzeugt die teurere oder neuere Version eines Produktes zu kaufen. Du kannst Up-Selling zum Beispiel während dem Checkout anbieten. Je nach CMS deiner Website, hat es mehrere Apps, Module und Plugins, die dir Up-Selling ermöglichen. 

3. Cross-Selling

Cross-Selling ist eines der effektivsten Verkaufsstrategien im E-Commerce, weil es Kunden ähnliche Produkte auf der Produktseite oder während dem Checkout anbietet. 

Cross-Selling fühlt sich natürlich an und verbessert die Kundenerfahrung. Zum Beispiel bietest du einen Drucker mit Tintenpatronen an. So erhöhst du nicht nur deinen Verkauf, sondern zeigst den Umfang deines Produktkataloges. Zusätzlich hilfst du dem Kunden bei der Suche nach Produkten, die er benötigt. 

4. Setze einen Mindestbestellwert

Der Mindestbestellwert lockt die Nutzer mehr einzukaufen und das maximale vom Kauf herauszuholen. Du kannst einen bestimmten Preis festlegen, bei dem die Nutzer den angebotenen Rabatt bekommen. 

5. Erstelle Bündel

Anstelle einzelne Produkte zu verkaufen, verknüpfe relevante Produkte zusammen und verkaufe sie als Paket. Das erhöht deinen Bestellwert und erstellt auch eine gute Kundenerfahrung, weil sie nicht mehr nach anderen Produkten suchen müssen. 

Du musst immer die neusten Ereignisse und Trends vom Markt verfolgen. Dies verschafft dir den nötigen Vorsprung, um auf grössere Veränderungen vorbereitet zu sein.  

7. Rabatte

Du kannst Rabatte anbieten, wie zum Beispiel „Kaufe 3 zahle 2“ oder „10 % Rabatt bei einem Bestellwert von 100 Euro“ und noch ganz viel mehr. Rabatte können deinen durchschnittlichen Bestellwert deutlich erhöhen.

8. Kostenloser Versand

Falls du das Budget dafür hast, kannst du in deinem Onlineshop gratis Versand anbieten. Du kannst für den ganzen Onlineshop oder nur bei einem bestimmten Bestellwert kostenlosen Versand anbieten.

9. Rückgaberecht

Rückgaben sind für E-Commerce Händler aufwändig aber geben ihrem Onlineshop einen Mehrwert und Sicherheit.

Abonniere unseren Newsletter

Wir sind
immer für dich da!

Jetzt Kontaktieren
©2022 ikas Tech GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
deCountryFlag
Deutsch
enCountryFlagEnglischtrCountryFlagTürkisch