Produktfotos für den Online Shop – 8 Tipps

Rabia
Lesedauer: 8 Minuten
Produktfotos

Das Gehirn bearbeitet ein Bild in nur 13 Millisekunden. Das heisst du hast nicht genug Zeit, um einen guten ersten Eindruck auf deine Kunden zu machen. Was Käufer auf deiner Website sehen, ist oft ein Entscheidungsfaktor, ob sie auf deiner Seite bleiben oder das Interesse verlieren. Darum ist es entscheidend, dass du in deinen Online-Shop investierst, den du faszinierend gestalten solltest. Dies kannst du mit grossartigen Produktfotos erreichen. Wenn du ein E-Commerce Geschäft führst, weisst du schon wie faszinierend deine Produkte sind aber bis dein Kunde das Produkt in der Hand hält, musst du dich auf die Bilder deiner Website verlassen. Die besten E-Commerce Webseiten haben nicht nur grossartige Produkte, sondern auch grossartige Produktfotos. Die Bilder sagen die Qualität und den Wert deiner Produkte aus und erstellen Transparenz in deinem E-Commerce Geschäft.

Arten von Produktfotos

Produktfotografie hat keine Einheitsgrösse. Produktfotos haben wie E-Commerce Shop’s verschiedene Varianten, Arten und Absichten. Ein paar sind für den täglichen Gebrauch und andere sind mehr einzigartig und werden nur für spezielle Gründe benutzt. Damit du einen konstanten Look hast, ist es wichtig, dass du den Unterschied zwischen den verschiedenen Arten der Produktfotografie verstehst und wie du diese am besten einfangen kannst. 

Hier sind 6 Arten von Produktfotos:

1️⃣ Individuelle Aufnahmen

Produktfotos

Eines der meist gebrauchten Produktfotos sind individuelle Fotos, die nur das Produkt in der Aufnahme enthalten. Diese sind oft in Produktkategorien zu sehen. 

2️⃣ Gruppenfotos

Produktfotos

Gruppenfotos sind Aufnahmen, wo mehrere Bilder abgebildet sind. Diese werden oft für Produkt Kits, Kollektionen und Gruppen Fotografie benutzt, um die Varianten deiner Produkte anzuzeigen und gibt den Kunden eine komplette Ansicht deines Angebot’s. Diese Arten von Bilder sind perfekt für die Sozialen Medien und Werbeanzeigen. 

3️⃣ Lifestyle Aufnahmen

Produktfotos

In Lifestyle Aufnahmen zeigst du deine Produkte in Aktion. Oft werden diese mit Models gemacht und erzählen die Geschichte hinter dem Produkt. Ausserdem zeigt es deinen Kunden, wie deine Produkte im Alltag benutzt werden. 

4️⃣ Scale Aufnahmen

Produktfotos

Eines der häufigsten Probleme beim Online-Shopping ist, dass man die tatsächliche Grösse des Produkts nicht kennt. Auch, wenn man die Produktbeschreibungen und Abmessungen des Artikels auflistet, können Produktfotos täuschen. Mit den Scale Aufnahmen kannst du deinen Kunden helfen, die tatsächliche Grösse deiner Produkte zu verstehen. Dies kannst du erreichen, indem du mit anderen Alltagsgegenständen vergleichst. 

5️⃣ Detaillierte Aufnahmen

Produktfotos

Produkte mit kleinen Feinheiten, wie Schmuck und andere Gegenstände, benötigen eine Nahaufnahme. Detaillierte Aufnahmen heben die spezifischen Produkteigenschaften mehr hervor als traditionelle Aufnahmen. Diese Art von Fotografie braucht ein spezifisches Licht und Kamera Einstellungen, wie zum Beispiel eine Makro Linse. 

6️⃣ Packungsaufnahmen

Produktfotos

Glaube mir Kunden machen sich Gedanken über die Packung. Vom Durchsuchen der Website, über den Abschluss eines Kauf und der Erhaltung des Produkts. Auch wenn du ein grossartiges Produkt hast und deine Präsentation nicht aktuell ist, können dies deine Kunden zur Kenntnis nehmen. Du hast eine schöne Verpackung? Dann schliesse diese auf deine Produktseite ein, um deinen Kunden ein Gefühl der Vorstellung zu geben. 

8 Tipps für grossartige Produktfotos

1️⃣ Setze deinen Hintergrund

Wenn du den richtigen Hintergrund hast, bleibt der Fokus auf deinem Produkt und das Bearbeiten fällt dir leichter. Benutze einen weissen oder hellen Hintergrund, dass erleichtert dir das entfernen von unerwünschten Objekten. Du musst nicht unbedingt Geld für eine professionelle Leinwand ausgeben. Hier sind ein paar Optionen:

Aufnahmetisch

Wenn du mehrere Photoshoots machen willst, kannst du eine Mini-Fotostudio Box von Amazon bestellen. Wenn du aber es auf Homemade machen willst, kannst du ein weisses Bastelpapier benutzen. Du musst nur einen Stuhl an eine Wand stellen und das Bastelpapier oben am Stuhl befestigen. 

Foto Zelt

Mache deine eigene Lichtbox. Dafür brauchst du eine Plastikbox ohne Deckel, den du auf die Seite stellst. Als nächstes deckst du die Unterseite und alle anderen Seiten mit weissem Papier ab. Stelle danach ein künstliches Licht auf beiden Seiten.

2️⃣ Richte dein Produkt ein

Jetzt ist es an der Zeit, dass du dein Produkt ins Scheinwerferlicht legst. Es kann dir einfach vorkommen, aber du musst ein paar Versuche machen bis dein Produkt perfekt sitzt. Platziere dein Produkt in die Mitte der Leinwand. Für Schmuck und andere Accessoires benötigst du möglicherweise eine Büste, die das Produkt besser zur Geltung bringt. 

Hier sind ein paar Tools:

  • Klebeband und Klebepunkte für Ohrringe oder Halsketten
  • Schaufensterpuppen für Keidung und Accessoires
  • Ein Freund oder Teammitglied zum Modellieren von Kleidung
  • Auffälliges Flatlay für die Platzierung von Produkten in verschiedenen Winkeln

3️⃣ Füge Licht hinzu

Eines der wichtigsten Elemente, um qualitativ hohe Produktfotos aufzunehmen, ist ein perfektes Licht. Auch wenn es mühsam ist das Licht perfekt anzupassen, macht die perfekte Beleuchtung den Unterschied im Bild aus. 

Für die Produktfotografie hast du zwei Arten von Lichtquellen: 

Natürliches Licht

Künstliches Licht

4️⃣ Verwende ein Stativ

Für ein scharfes und detailliertes Foto brauchst du ein Stativ. Wenn du deine Kamera auf eine lange Verschlusszeit gesetzt hast, ist es unmöglich deine Hand ruhig zu halten und ein verschwommenes Bild zu vermeiden. 

5️⃣ Wähle die richtige Kamera

Die Auswahl der richtigen Kamera ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Produktfotografie. Du brauchst keine DSLR Kamera, wenn du nicht regelmässig Photoshootings machst. Ein Smartphone reicht auch aus. 

6️⃣ Mache mehrere Bilder und werte sie aus

Jetzt kannst du endlich mit der Produktfotografie anfangen. Wenn du bereit bist, vergiss nicht, dass die ersten Bilder ein bisschen verrostet aussehen können. Darum mache mehrere Bilder. Versuche Aufnahmen von verschiedenen Winkeln, Entfernungen und Positionen zu machen und finde heraus, welche am besten funktioniert. Wenn du das Gefühl hast, dass du genug Fotos gemacht hast, kannst du diese auf dem Computer hochladen und sie genauer ansehen. Du kannst ein Programm wie Adobe Lightroom benutzen, um deine Fotos zu bearbeiten. 

7️⃣ Retuschiere deine Bilder

Jetzt ist es Zeit für Post-Production. Ich hoffe du hast jetzt ein paar Bilder, die dir gefallen und die du jetzt retuschieren kannst. Mit dem Retuschieren erhältst du professionelle Bilder und alle Produktbilder haben die gleiche Qualität, Licht und Positionierung. Am Anfang kann dir das Bearbeiten von Bildern langweilig oder ermüdend vorkommen. Aber mit der Zeit und mithilfe eines Bearbeitungsprogramm’s wirst du die Bilder mit Links bearbeiten. 

8️⃣ Optimiere deine Bilder

Je grösser das Bild, desto langsamer ist die Ladung deiner E-Commerce Website. Auf der anderen Seite, wenn du dein SEO verbesserst, kann das die Qualität deiner Bilder reduzieren. Zeit ist Geld und viele Käufer möchten nicht warten, wenn eine Website nicht schnell genug ladet. Darum solltest du deine Bilder optimieren, um die bestmögliche Qualität zu erhalten und gleichzeitig sollte die Ladezeit deiner Website schnell sein. Die Lösung ist ganz einfach. Du kannst die E-Commerce Plattform ikas benutzen, die die schnellste Plattform der Welt ist. Mit ikas hast du eine blitzschnelle Website und es ist schon ein SEO Tool integriert. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

E-Commerce Neuigkeiten und Tipps direkt an meine E-Mail Adresse senden

Ich bin damit einverstanden per E-Mail Neuigkeiten und Updates über Produkte und Dienstleistungen zu erhalten

Kontaktiere uns
Mo-Sa 09:00-00:00
07361-8292940
©2022 ikas Tech GmbH. Alle Rechte vorbehalten.