Copywriting – Top 5 Tipps

Rabia
Lesedauer: 4 Minuten

Durch Copywriting kannst du deine Leser zu einem Abschluss eines Kaufs oder zu einer Handlung bewegen. Der Text in deinem Content spielt eine grosse Rolle, weil sogar das emotionalste Bild würde ohne den passenden Dialog keine Wirkung zeigen. 

Bedeutung Copywriting:

Bezeichnet das professionelle Verfassen von Werbetexten. “Writing” heisst “Schreiben” und “Copy” wird in der Werbesprache als Text verstanden. 

Ziel des Copywriting: 

Die Aufmerksamkeit zu erregen, das Interesse hervorzurufen, Wünsche zu erwecken und eine Handlung auszulösen.

Mit diesen 5 Tipps bleiben deine Leser auf deiner Seite:

🎯 Identifiziere das Bedürfnis deiner Zielgruppe:

Deine Zielgruppe hat spezifische Fragen und sucht nach einer Lösung für ihre Schmerzpunkte. Darum solltest du Inhalte erstellen, die das Problem deiner Zielgruppe löst. Dazu kannst du dir diese Fragen stellen: Welche Probleme haben potenzielle Kunden? Warum suchen Leute nach meinen Produkten oder Dienstleistungen? Was haben potenzielle Kunden in der Vergangenheit genutzt?

🔍 Keyword Untersuchung:

Google erstellt relevante Inhalte auf Grundlage der Suchanfragen, mit denen Kunden Antworten und Lösungen für ihre Problemstellen finden. Dies kannst du mit diesem 4-Schritt-Prozess machen:

1️⃣ Benutze relevante Keywords

2️⃣ Benutze Keywords, die eine grosse Suchanfrage haben

3️⃣ Benutze Keywords mit einem geringen Schwierigkeitsgrad

4️⃣ Benutze Keywords die der Kaufentscheidung Nahe sind

💡 Benutzer Absicht verstehen:

Erstelle Inhalte für verschiedene Nutzerinteressen. Die drei Benutzerabsichten sind:

1️⃣ Information: Entwickle Lerninhalte, die den Lesern helfen ihre Fragen zu beantworten und ihre Probleme zu klären.

2️⃣ Navigation: Konzentriere dich auf deinen Markennamen, Vergleichstabellen und Bewertungen, um die Aufmerksamkeit der Leser zu erfassen.

3️⃣ Transaktional: In diesem Schritt verstehen die Leser ihr Problem und haben eine Liste von Lösungen zu diesen Problemen. Du kannst Inhalte wie FAQ, Testimonials und Case Studies erstellen. 

✍️ Überschriften

Die Überschrift ist das Erste, was die Leute in Google sehen. Damit du eine hohe Klickrate hast, solltest du deine Überschrift mit Bedacht auswählen. Hier sind ein paar Tipps, wie du die beste Überschrift wählen kannst:

🖊 Verwende ungerade Zahlen wie 9 und 11, damit du dich von den üblichen “Top 10” Listen abheben kannst.

🖊 Verwende Sonderzeichen wie Klammern und Bindestriche, welche die Aufmerksamkeit der Suchenden erregt.

🖊 Fragen einbeziehen: Fragen erzeugen die Neugier der Suchenden und liefert einen SEO-Wert.

🖊 Keywords verwenden: Integriere ein oder zwei Keywords in deiner Blog-Post Überschrift, um in Google gefunden zu werden.

🎨 Content Gestaltung:

Du solltest nicht zu grosse Textblöcke in deinem Inhalt haben, sonst scrollen die Leser am Inhalt vorbei. Hier sind ein paar Möglichkeiten, wie du deinen Inhalt auf deiner Website formatieren könntest:

🌈 Teile deinen Inhalt in kleinere Abschnitte, die zwischen 250 – 400 Wörter sind. Verwende ausserdem Header-Tags wie H2, H3 etc.

🌈 Schreibe kurze Sätze: Längere Inhalte machen den Inhalt schwer zu lesen, darum solltest du kurze Sätze verwenden. 

🌈 Verwende kurze Absätze: Beschränke deine Absätze zwischen 2 – 3 Sätze.

🌈 Bilder hinzufügen: Platziere Bilder in deine Blog-Beiträge, um die Blicke der Leser einzufangen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

E-Commerce Neuigkeiten und Tipps direkt an meine E-Mail Adresse senden

Ich bin damit einverstanden per E-Mail Neuigkeiten und Updates über Produkte und Dienstleistungen zu erhalten

Kontaktiere uns
Mo-Sa 09:00-00:00
07361-8292940
©2022 ikas Tech GmbH. Alle Rechte vorbehalten.